Unterkunft suchen

Über 1200 Hotels, Ferienwohnungen, Bauernhofunterkünfte …

Warenkorb
Wann wollen Sie an- und wieder abreisen?
Wieviele Personen reisen an?
erweiterte Suche

größte Auswahl garantiert

Bezahlung vor Ort

Ausgezeichnete Beratung und sichere Buchung (Ihre Daten werden mit SSL Technologie verschlüsselt übertragen und sind somit für Unbefugte nicht lesbar).

Tipp Bergtour

Wanderung zur Weißenalm

Schwierigkeit Mittel
Länge 13 km Dauer 04:00 h
Aufstieg 700 m Abstieg 700 m
Höchster Punkt 1014 m Niedrigster Punkt 536 m
Auf den Spuren des Salzes hinauf der Weißenalm am Fuße der impossanten Gedererwand.
Eigenschaften aussichtsreich, Rundtour, Einkehrmöglichkeit
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Die Tour führt über die Salinentreppe, Forst- und schattige Wanderwege hinauf auf eine friedliche Hochalm am Fuß der Gedererwand, einer vorgelagerten Nachbarin der Kampenwand. Im Sommer lädt hier die bewirtschaftete Weißenalm zu einer Brotzeit ein – mit einem Blick auf die steil aufragende, zum Greifen nahe Gedererwand.

Wegbeschreibung

Von der Tourist-Information Bernau am Chiemsee führt eine kleine Nebenstraße zum Ortsteil Kraimoos. Dort nehmen wir den Weg über die Wolfsschlucht hin zum eisernen Salinensteg, der über den Schauergraben führt. Auf der anderen Seite des Bachs steigen wir die mehr als 200 Stufen der Salinentreppe empor (neben der Treppe verlaufen eiserne Wasserrohre, Reste sog. Aufschlag wasser leitungen). Oben angekommen dürfen wir erst einmal durchschnaufen und gehen links einen flachen Weg bis zur nächsten Brücke, wo wir rechts der Forststraße folgen. Bei einer weiteren Gabelung gehen wir abermals rechts (Schild »Maisalm«) und folgen der breiten Forststraße bis zu einer markanten Haarnadelkurve. Diese gehen wir noch voll aus, bevor wir uns nach links wenden (Schild »Gedererwand, Kampenwand«). Der schmalere, steinige Weg führt idyllisch an einem Bachlauf durch den Wald. Oben stoßen wir erneut auf eine Forststraße, auf der wir links abzweigen und nach kurzer Zeit eine schöne Almwiese mit einem atemberaubenden Blick erreichen. Zur Rechten steigt impossant die Gedererwand (1399m) in die Höhe, links erstrecken sich die Wiesenhänge des Erlbergkopfs (1134m).

Linker Hand sieht man auch schon die im Sommer bewirtete Weissenalm (1000m), die zur Belohnung auf eine almtypische Brotzeit einlädt (bei trockenem Wetter den Weidezaun entlang über die Wiese).

Zurück nehmen wir zunächst denselben Weg. Auf halber Strecke - ca. 5 Min. nach der markanten Kehre – halten wir uns rechts bergauf Richtung Herrenalm (842m) und wählen ab hier einen anderen Rückweg. Es geht nur ein paar Minuten bergauf und der kleine Umweg über die bewirtete Alm lohnt sich allemal. Danach treten wir den zweiten Teil des Abstiegs an, der uns auf schmalen Wegen wieder hinunter nach Kraimoos führt.

Ausrüstung festes Schuhwerk
Startpunkt Tourist-Info Bernau am Chiemsee, Aschauer Straße 10
Öffentliche Verkehrsmittel Mit der Regionalbahn Meridian nach Bernau. Vom Bahnhof Richtung Ortsmitte zur Tourist-Info
PKW Autobahn A8 München–Salzburg, Ausfahrt Bernau, an der Ampel rechts in die Aschauer Straße
Parken Tourist-Info / Rottauer Straße (Minigolf)

Downloads

Quelle

Gemeinde Bernau a. Chiemsee