sicherer urlaub mit 3-g

Aktuelle Infos für Ihren Urlaub hier >>

Unterkunft suchen

Über 1200 Hotels, Ferienwohnungen, Bauernhofunterkünfte …

Warenkorb
Wann wollen Sie an- und wieder abreisen?
Wieviele Personen reisen an?
erweiterte Suche

größte Auswahl garantiert

Bezahlung vor Ort

Ausgezeichnete Beratung und sichere Buchung (Ihre Daten werden mit SSL Technologie verschlüsselt übertragen und sind somit für Unbefugte nicht lesbar).

Segeln am Chiemsee

Der Chiemsee ist ein bekanntes Segelrevier, aber auch auf dem Simssee kann man segeln. Unsere Übersicht zu Segelschulen, Bootsverleih und Sunset-Sailing-Angeboten.

segeln-sunset-sailing-chiemsee(c) Chiemsee Yacht Heistracher.jpg
segeln-sternenfahrt-chiemsee(c) Chiemsee Yacht Heistracher.jpg
segelboote-am-chiemsee.jpg
Container

 Anfänger und Profis schätzen am Chiemsee die besondere Lage an den Alpen: sie sorgt für guten Segelwind, auch wenn an anderen Seen Flaute herrscht. Viele Anlegemöglichkeiten an den Ufern, sogar auf der Fraueninsel ermöglichen schöne Törns mit Brotzeitstationen. 

Am Simssee gibt es auch einen Bootsverleih und barrierefreie Badeplätze mit speziellen Rampen.

Auf dem Chiemsee selbst sind neben den großen Passagierdampfern keine Motorboote erlaubt (Ausnahmen sind z.B. die Rettungsdienste oder Inselbewohner), es verkehren Elektroboote oder -yachten und Tretboote.

Eine lebendige Vereins- und Regattaszene trägt hier nationale und internationale Meisterschaften aus für die Klassen Fun, Laser5000, Libera, H-Boot etc.. Auch die traditionellen Chiemsee-Plätten, die aus den traditionellen Booten der Chiemseefischer entstanden, tragen jährlich eine Regatta aus.

Nicht verpassen:

  • Sunset-Sailing auf dem Chiemsee und einer der letzten Biergartenbesucher auf der Fraueninsel sein.
  • Sportliche Törns bei Föhnwind
  • abwechslungsreiche Berg- und Seepanoramen
Segelschulen und Segelbootverleih
Segelschulen und Segelbootverleih

Segelschulen und Segelbootverleih

Man muss nicht zwangsläufig mit seinem eigenen Boot zum Chiemsee kommen, um in den Genuss eines erstklassigen Segeltörns in der Alpenregion zu kommen. Sie benötigen lediglich einen gültigen Segelschein, um sich ein Segelboot an einem der zahlreichen Verleihstationen rund um das Binnengewässer ausleihen zu können. 

Wer die Kunst des Segelns selbst erlernen möchte, kann an einer der zahlreichen Segelschulen Schnupper- oder Intensivierungskurse unter der Woche, in den Ferien oder an den Wochenenden absolvieren, sogar schon für Kinder ab 7 Jahren. Auch die Vorbereitung für den amtlichen Führerschein SBF Binnen, SBF See, SKS wird angeboten. Besuchen Sie doch eine unserer Segelschulen am Chiemsee!

Tipps zum Segeln

Tipps zum Segeln

Der Chiemsee bietet mit seiner Nähe zu den Alpen ein erstklassiges Segelrevier für Einsteiger und erfahrene Segler. Damit Ihr Segeltörn zu einem vollen Erfolg wird, sollten Sie dennoch ein paar grundlegende Punkte beachten:

Segeln am Chiemsee dürfen mit eigenem Boot alle Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Ein Führerschein oder eine Genehmigung wird grundsätzlich nicht benötigt, es werden jedoch Revier- und Wetterkenntnis vorausgesetzt. Einer Genehmigung bedarf es erst bei Segelfahrzeugen mit Hilfsmotor über 4 KW, Kajütebooten mit Wohn-, Koch- und sanitären Einrichtungen und großen Segelfahrzeugen von über 9,20 Meter Länge. Eine vereinfachte Gästegenehmigung für eine bestimmte Zeit kann beim Landratsamt Traunstein unter der Nummer +49 (0)861/58495 erworben werden.

Die Saison dauert vom 1. April bis zum 31. Oktober. Über die Wintermonate müssen alle Sportboote an Land geholt werden.

  • Bei schönem Wetter sind Badehose, Handtuch und Sonnenhut als Bekleidung in Kombination mit  Sonnencreme völlig ausreichend. Bei etwas kälteren Witterungsverhältnissen empfiehlt sich jedoch wind- und regenfeste Kleidung samt festem Schuhwerk.
  • Wertgegenstände sollten immer wasserdicht verschlossen werden, damit sie nicht nass werden.
  • Generell ist es ratsam, ein Handy mitzunehmen, um im Notfall die Hafenrettung oder die Wasserwacht zu alarmieren.
  • Für Kinder und Nichtschwimmer ist das Anlegen von Rettungswesten vor der Abfahrt dringend empfohlen. Für alle weiteren Passagiere sollten Rettungswesten an Board mitgeführt werden.

Die größte Insel ist die Herreninsel mit Schloss Herrenchiemsee. Die kleinere Fraueninsel besitzt ein Nonnenkloster und ein Inseldorf. Die kleine Krautinsel ist im Privatbesitz und nicht für die Öffentlichkeit zugänglich. Erreicht werden können Frauen- und Herreninsel mit dem Schiff der Chiemsee-Schifffahrt, die von verschiedenen Orten ablegt, ganzjährig nur von Prien a.Chiemsee und Gstadt.

Das Wetter spielt beim Segeln eine große Rolle. Da es im Allgemeinen nur wenig Spaß macht, auf offener See plötzlich in eine Flaute zu geraten, sollte immer der aktuelle Wetterbericht gelesen werden, bevor in See gestochen wird. Ferner müssen die Sturmwarnleuchten beachtet werden, die an mehreren Stellen im See installiert sind. 12 Drehscheinwerfer an den Ufern des Chiemsees warnen Wassersportler vor einem Sturm oder aufziehenden Gewitter. Es gibt zwei Stufen zu unterscheiden: Mit 40 Lichtblitzen pro Minute wird ein möglicher Sturm angekündigt. Durch die Warnung soll die Wetterlage sollte kritisch beobachtet werden. Bei 90 Lichtblitzen, also akute Sturmgefahr, sollen alle Wassersportler das Ufer schnellstmöglich aufsuchen und geforderte Maßnahmen treffen. Auch am Simssee werden Wassersportler vor Stürmen auf dieselbe Weise gewarnt.

Natürlich! Die Schifffahrt ab Gstadt oder Prien a.Chiemsee bringt Sie auf die Inseln, die Öffnungszeiten der Sehenswürdigkeiten auf den Inseln richten sich nach den Schifffahrtszeiten.

Bei Winterwanderungen am Chiemsee und auf den Inseln haben Sie oftmals wunderbaren Fernblick auf die verschneiten Berge.

Unter den drei Chiemsee-Inseln darf lediglich an der Fraueninsel angelegt werden. Dafür stehen den Seglern drei offizielle Anlegestellen zur Verfügung. Die beiden Anlegestellen auf der Nordseite müssen jedoch aufgrund eines versunkenen Baumes mit Vorsicht angefahren werden. Das Anlegen an der Herren- und Krautinsel ist untersagt. Darüber hinaus muss von den Anlegestellen der Fahrgastschifffahrt ein Mindestabstand von 100 m eingehalten werden. In diesem Bereich darf auch nicht geankert oder gebadet werden. Davon abgesehen ist das Ankerlegen vor 22 Uhr auf dem gesamten See erlaubt.

Das Benutzen von Motoren ist auf dem Chiemsee verboten. Überführungsfahrten sowie die Anfahrt zu einer Regatta stellen dabei jedoch eine Ausnahme dar. Bitte benachrichtigen Sie hierfür jedoch im Vorfeld das Landratsamt Traunstein unter der Nummer 0861/58495. Hilfsmotoren dürfen nur bei drohender Gefahr eingeschaltet werden, um sich und die Besatzung aus der Gefahrenzone zu manövrieren.

Aufgrund der geringen Wassertiefe sind mit einem Kielboot folgende Stellen besonders zu beachten:

  • Die Südwestecke der Herreninsel (Untiefentonne).
  • Die östliche Spitze der Herreninsel (3 Untiefentonnen) "Kammerhäuser" und "Lange Seichte".
  • Die Unterwasserfelsen vor Schützing im Nordosten ("Schützinger Klippen", vor der Ecke mit der Sturmwarnleuchte).
  • Die Passage an der Kreuzkapelle vorbei.
  • Die Durchfahrt zwischen Herren- und Krautinsel ist generell nur für Boote mit Hubkiel oder Schwert möglich und selbst für diese nicht zu empfehlen.

Rund um den Chiemsee gibt es zahlreiche Anlegestationen, in vielen Fällen mit Biergärten und Restaurants. Als Beispiel seien die Clubstüberl des SCCF in Feldwies und des YCU in Urfahrn, der Inselwirt, das Inselbräu und Fritzi’s Biergarten auf der Fraueninsel genannt.

Das Übernachten auf dem Boot ist genehmigungspflichtig und nur in den offiziell ausgewiesenen Sportboothäfen, die über eine eigene Entsorgungsstation verfügen sowie in den drei ausgewiesenen Ankerzonen vor Gstadt, Gollenshausen und Lambach. Voraussetzung ist, dass das Boot über eine sanitäre Einrichtung verfügt (Chemietoilette oder Fäkalientank). Abgesehen von diesen Zonen ist das Ankern zwischen 22 und 5 Uhr verboten.

  • Wächter, Seebruck
  • Graben, Seebruck
  • Yachthafen Seebruck
  • Betz, Lambach
  • Grünäugl in Gstadt
  • gemeindlicher Segelhafen Breitbrunn in Mühln
  • Jell in Urfahrn/Breitbrunn (YCU-Clubstüberl)
  • Yacht-Club Urfahrn in Prien/Osternach (früher: Kleppersteg)
  • Gemeindehafen Prien (Stippelwerft und Gemeinde-Steg)
  • Yachthafen Forstmann in Prien (früher: Gräfin Pourtales)
  • Yachthafen Yachthotel Chiemsee in Prien
  • Yachthafen Chiemsee-Yachtclub Prien
  • DHH-Chiemsee-Yachtschule Prien
  • Bootswerft Madl Feldwies (SCCF Seglerstüberl)
  • Segelclub Chiemsee Feldwies (SCCF) an der Feldwiesener Bucht (Campingplatz Rödelgries)
  • Hafenbereich Yachthafen Unterhochstät

Bitte melden Sie sich unbedingt bei den jeweiligen Hafenmeistern an.

Auf dem Chiemsee gelten die Vorschriften der Bayerischen Schifffahrtsordnung. Im Rahmen dieser Vorschrift ist für sämtliche Genehmigungen, Zulassungen und Kennzeichenvergabe das Landratsamt Traunstein (Gabelsbergerstraße 8, 83278 Traunstein, Tel. +49 (0)861/58-495) zuständig.