SUP

Der trendige Paddel- und Surfsport aus Hawaii am Chiemsee: Verleihstationen und Revierinformationen.

Das Stand Up Paddling kommt von polynesischen Fischer, die sich stehend in ihren Kanus auf dem Meer fortbewegten. In Hawaii wurde Stand Up Paddeln zum Sport des Königs, bis im 20. Jahrhundert Surflehrer sich diese Art der Fortbewegung zu Nutze machten. Das Stehpaddeln ist für jeden geeignet: egal ob jung oder alt, jeder kann es betreiben, um die Natur, das Wasser, als meditative Einheit oder das Workout für den ganzen Körper zu genießen. Es ist auf flachen Gewässern wie auf dem Chiemsee innerhalb weniger Minuten leicht zu erlernen:

  • der Wassersportler steht aufrecht auf dem Surfbrett und erzeugt mit dem Paddel ähnlich einen Vortrieb, ähnlich wie beim Kanufahren. 
  • Dabei wechselt man regelmäßig die Seite, auf der das Paddel im Wasser nach hinten und über dem Wasser nach vorn gezogen wird. 
  • Das Paddel wird beim Surfen dabei zusätzlich zum Steuern des Bretts und zur Unterstützung der Balance eingesetzt. Geschwindigkeiten bis zu 6 km/h werden so erreicht.

Zur Ausrüstung gehört ein Board, ein Paddel und eine Verbindungsleine, Leash. Empfehlenswert sind Schwimmweste, Sonnenschutz, Sonnenbrille und Kleidung, v.a. wärmer, wenn noch kühlere Wassertemperatur in der Vorsaison herrscht.

Revierinformationen

Sperr- und Schutzgebiete:

Der Chiemsee mit seinen Inseln und Ufergebieten ist Landschaftsschutzgebiet. Weiße Bojen markieren generell den Beginn einer Naturschutzzone. Das Befahren der Schilfzonen an den Uferbereichen ist verboten. Die Tiroler Ache inkl. Achendelta ist Naturschutzgebiet, auch der Alz-Abfluss ist in der ersten Jahreshälfte gesperrt. Sämtliche Vergehen werden mit hohen Bußen gefahndet. Auf der Herreninsel kann rechts der Kreuzkapelle angelegt werden, auf der Fraueninsel am Ostufer-Steg. Eine Rundtour ab Prien über die Inseln dauert etwa 4 Stunden.

Motoren:

Auf dem See selbst sind neben den großen Passagierdampfern keine Motorboote erlaubt (Ausnahmen sind z.B. die Rettungsdienste oder Inselbewohner), es verkehren Elektroboote oder -yachten und Tretboote. Vor allem in der Hochsaison herrscht viel Ausflugsverkehr auf dem Wasser: Die großen Passagierschiffe haben immer Vorfahrt, aufpassen muss man in der Nähe der Anlegestellen und im Nadelöhr nördlich der Herreninsel. Dafür gibt es hier das größte Angebot an Wellenreiten hinter den Passagierdampfern.

Wetter:

Bitte beachten Sie den Wetterbericht, bevor in See gestochen wird. Als Voralpensee kann es am Chiemsee zu plötzlichen Wetterumschwüngen kommen, beachten Sie die orangefarbenen Sturmwarnleuchten, die an mehreren Stellen im See installiert sind. Während 40 Lichtblitze in der Minute „Vorsicht“ signalisieren, wird die Sturmwarnung selbst durch 90 Lichtblitze in der Minute angezeigt. Gleichzeitig ist zur Absicherung die eigene Beobachtung des Himmels ein absolutes Muss. Das Revier ist aufgrund der Schifffahrt und der Windverhältnisse für SUPler mit Erfahrung geeignet.

SUP- und Kajakverleih Seebruck

Direkt am Chiemsee und nur wenige Meter von der Alz entfernt...

mehr

SUP Chiemsee

Stand-Up Paddling in Übersee am Chiemsee für Anfänger und Fortgeschrittene...

mehr

SUP- und Kajakverleih Bernau-Felden

Entdecken Sie die neue Trendsportart SUP für sich.

mehr

Parker Outdoor Verleih

Kajak-Verleih verschiedener Marken, Kanu-Verleih und Stand Up Paddling - SUP Verleih direkt am Chiemsee in Übersee-Feldwies

mehr

Chiemsee-Surfcenter Gstadt

Mit Stand Up Paddeling den Chiemsee entdecken...

mehr

Wakebase und Wasserspielplatz Bad Aibling

Beachbar,Wakeboardlift, Wasserspielplatz, Stand-Up-Paddel und vieles mehr…

mehr

Suchen & Buchen

    Detailsuche »
Wassererlebnis-Poster

Wassererlebnis-Poster

Schönes Poster vom Chiemsee mit allerlei Informationen rund um Wassererlebnisse in der Region Chiemsee-Alpenland.

Hier downloaden:

  Wassererlebnis Poster  (pdf - 8,85 MB)