Seeon-Seebruck-Truchtlaching

die Drei vom Chiemsee...

Seebruck

Seebruck, mit seiner herrlichen Aussicht über die gesamte Weite des "Bayerischen Meeres" und auf die Alpen von Berchtesgaden bis hin zum Wendelstein, ist der Logenplatz am Chiemsee. Als Badeort ist Seebruck seit der Römerzeit bekannt. Das Römermuseum Bedaium erzählt von der frühen Besiedlungsgeschichte in dieser Region. Der Name des Museums leitet sich aus dem Ortsgott Bedaius ab, den die Kelten einst verehrt haben. Der 27 Kilometer lange archäologische Rundweg durch alle drei Gemeindeteile - Seebruck, Truchtlaching und Seeon – führt durch die frühgeschichtliche Fundstätte.

Seebruck ist der größte Yachthafen am Chiemsee und besitzt ein Strandbad mit Beachvolleyballplatz sowie Boots-, Segelboot- und Surfbrettverleih.

Zur Vogelbeobachtung bietet sich der Beobachtungsturm im Kurpark wunderbar an.

Betrachten Sie Seebruck aus der Luft und verschaffen Sie sich hier einen luftigen Panorama-Überblick auf Seebruck >>

Seeon

Umringt von sieben Seen, die das Naturschutzgebiet "Seeoner Seen" bilden, ist Seeon ein wahres Kleinod. Inmitten dieser pittoresken Landschaft wurde 994 ein Benediktinerkloster errichtet. Der bayerische Herzog und spätere Kaiser Heinrich II. hat in den Klostermauern eine Schreibschule ins Leben gerufen. Hier war auch der junge Mozart zu Gast. Seit 1993 wird die Klosteranlage als Kultur- und Bildungszentrum genutzt. Sehenswert ist auch die Klosterkirche St. Lambert, eine im Kern romanische Basilika, die nach einem Brand wieder neu errichtet und barockisiert wurde. Gleich in unmittelbarer Nähe steht die Kirche St. Walburgis. Nach der Säkularisation diente sie der russischen Adelsfamilie von Leuchtenberg als Begräbnisstätte. Heute kann der russisch-orthodoxe Friedhof besichtigt werden.

Zwei Themenwege, der "Naturkundliche Themenweg" rund um den Seeoner See und der "Mühlen-Themenweg" entlang der Ischler Achen lassen sich leicht erkunden. Kunst, Bewegung und frische Luft: Den Skulpturenweg säumen Plastiken des Bildhauers Heinrich Kirchner.

Die Seeoner Seen locken im Sommer zum Baden und im Winter zum Schlittschuhlaufen sowie Eisstockschießen.

Truchtlaching

Im Landschaftsschutzgebiet des Oberen Alztales zeugen große Hügelgräber von der frühen Besiedelung durch die Kelten. Wer Ruhe, Natur und Erholung genießen will, ist hier bestens aufgehoben. Hier können Sie die Natur zu Fuß oder mit dem Rad erkunden, eine erlebnisreiche Floßfahrt auf der Alz unternehmen oder mit dem eigenen Pferd Urlaub machen.

Zahlreiche Wander- und Radwege, wie der Chiemsee-, Via Julia-, Mozart-, Kloster- und Benedikt-Radweg führen an Seebruck, Seeon und Truchtlaching vorbei.

Highlights in Seeon-Seebruck-Truchtlaching

Naturschutzgebiet Seeoner Seen

Die Seenkette und das Kloster Seeon sind beliebte Ausflugsziele...

mehr

Römermuseum Bedaium

Seebruck ehemaliger Badeort der Römer...

mehr

Loading

loader
Menü

Kontakt

Tourist Information Seeon-Seebruck-Truchtlaching

Am Anger 1
83358
 Seeon-Seebruck

Telefon +49 (0)8667 7139

Fax +49 (0)8667 7415
tourismus@seeon-seebruck.de
www.seeon-seebruck.de

Webcam

Hafen Seebruck