Galerie Markt Bruckmühl sonstige Galerien

Heimatkunst des letzten Jahrhunderts und zeitgenössische Kunst vereint...

Die über 20-jährige Erfolgsgeschichte der Galerie begann mit der Initiative des Künstlers und Restaurators Rupert Dorrer im Jahre 1993. Da überließ er die Kunstsammlung seines Vaters der Marktgemeinde Bruckmühl als unveräußerliche Stiftung.

Gleichzeitig verkaufte er sein Großelternhaus, ein 1895 von italienischen Baumeistern errichtetes Bürgerhaus mitten im Ortszentrum von Bruckmühl, an die Marktgemeinde Bruckmühl, damit dort eine Galerie eingerichtet werden konnte. Seit 1994 ist das Haus mit seinem besonderen Flair bei Künstlern und Publikum gleichermaßen beliebt und verleiht den Ausstellungen eine ganz besondere Atmosphäre.

Die Kunstsammlung der Stiftung Dorrer gibt einen guten Überblick über die Entwicklung der Kunst in der Region während der letzten 150 Jahre. Portraits, Stillleben, Landschaftsbilder, abstrakte Malerei und Skulpturen aus verschiedenen Materialien vermitteln den Besuchern Einblicke in unterschiedlichste künstlerische Ansätze. Insgesamt sieben Mal wurde diese Sammlung in der Geschichte der Galerie bisher gezeigt.

Von Anfang an wurde die Galerie ehrenamtlich von Künstlern unterstützt, die als Juroren im Künstlerischen Beirat die jeweiligen Jahresprogramme gestaltet haben.

Mit Charlotte Dietrich, die auch die Sprecherin der Jury ist und Rupert Dorrer sind zwei von ihnen seit den Anfängen der Galerie dabei. Herbert Klee, Andreas Legath und Franz Ferdinand Wörle, die die aktuell tätige Jury komplettieren, sind schon mehr als zehn Jahre für die Galerie tätig.

Immer wieder ist es ihnen gelungen, Ausstellungen zusammenzustellen, die hohen künstlerischen Ansprüchen Rechnung tragen, repräsentative Einblicke in die vielfältigsten Strömungen der zeitgenössischen Kunst ermöglichen und das Interesse des Publikums an der Galerie wach halten. Mit inzwischen mehr als 120 Ausstellungen (5 bis 6 Ausstellungen pro Jahr) hat sich die Galerie den Ruf eines kulturellen Kleinods erworben und ist weit über die Landkreisgrenzen bekannt.

Seit 1994 besteht auch der Förderverein der Galerie. Er hat die Erweiterung der Kunstsammlung der Marktgemeinde durch die Finanzierung von Ankäufen ermöglicht und durch zusätzliche kulturelle Veranstaltungen wie Vorträge, Konzerte oder die Organisation von Kunstreisen das kulturelle Leben in der Umgebung qualitativ erheblich aufgewertet.

Im Jahr 2015 erhielt die Galerie Markt Bruckmühl den Kultursonderpreis des Landkreises Rosenheim.

Kontakt

Galerie Markt Bruckmühl
Sonnenwiechser Str. 12
83052 Bruckmühl

Telefon +49 (0)8062 5307

cornelia.ahrens@bruckmuehl.de

www.galerie-bruckmuehl.de


Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.