Unterkunft suchen

Über 1200 Hotels, Ferienwohnungen, Bauernhofunterkünfte …

Warenkorb
Wann wollen Sie an- und wieder abreisen?
Wieviele Personen reisen an?
erweiterte Suche

größte Auswahl garantiert

Bezahlung vor Ort

Ausgezeichnete Beratung und sichere Buchung (Ihre Daten werden mit SSL Technologie verschlüsselt übertragen und sind somit für Unbefugte nicht lesbar).

Tipp Pilgerweg

Jakobsweg Etappe 17 - Von Au bei Bad Aibling auf alten Saumpfaden ins Inntal

Schwierigkeit Mittel
Länge 27.9 km Dauer 07:00 h
Aufstieg 166 m Abstieg 192 m
Höchster Punkt 572 m Niedrigster Punkt 458 m
Ausgehend von Au bei Bad Aibling im Mangfalltal...
Eigenschaften Etappentour, Einkehrmöglichkeit, aussichtsreich, kulturell / historisch
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez
Ausgehend von Au bei Bad Aibling im Mangfalltal verläuft ein vermutlich schon zur Römerzeit bestehender Weg entlang der Vorberge über die Anhöhe von Schwarzlack hinein in das Inntal und nach Tirol.

Wegbeschreibung

Sie beginnen Ihren Weg in Lippertskirchen, in dem die Wallfahrtskirche Maria Morgenstern am Bergfuß steht. Über Bad Feilnbach, Wiechs geht es dann zur Rokokokirche St. Laurentius und weiter in Richtung Kleinholzhausen mit der Kirche Johannes der Täufer.

Nach Großholzhausen mit der barocken Pfarrkirche St. Georg führt der Fußweg hinauf zur Schwarzlack. Die Schwarzlack ist seit dem 17. Jahrhundert eine Wallfahrtskirche mit einem Maria-Hilf-Bild. Weiter geht es dann hinab nach Brannenburg und zur Kirche Maria Himmelfahrt.

Vom Ortsteil Degerndorf und der Filialkirche St. Ägidius geht es weiter nach Nußdorf zur Wallfahrtskirche St. Leonhard. Von dort aus führt der Weg Sie nach Windshausen mit der Wallfahrtskirche Heiligkreuz und weiter über die Landesgrenze zur Pfarrkirche St. Andreas in Erl.

Sicherheitshinweis
  • Planen Sie bei längeren Etappen ausreichend Pausen ein und gehen Sie sparsam mit Ihren Kräften um.
  • Bitte ziehen Sie dem Weg entsprechend angemessene Wanderschuhe an, welche Ihnen ausreichend Halt auch auf unebenen und steilen bzw. felsigen Wegen geben.
  • Besonders im Herbst ist darauf zu achten, dass am Boden liegendes Laub mögliche Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann.
Ausrüstung
  • Tragen Sie stets witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung, die Sie vor Kälte und Nässe bzw. Hitze und Sonne schützt.
  • Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit mit auf die Wanderung.
  • Sonnenschutz für Haut und Kopf ist der unverzichtbare Begleiter auf Wanderungen im Sommer.
  • Ein Handy für den Notfall schadet zusätzlich nicht!

Weitere Sicherheitshinweise und Ratschläge zur passenden Ausrüstung fürs Wandern und Bergsteigen finden Sie in unseren Wandertipps.

Tipp des Autors Die Karte "Böhmen-Bayern-Tirol, Auf dem Jakobsweg von Krumau nach Kufstein" ist erhältlich im Infocenter in Felden bei Bernau, Tel.: +49 (0)8051 96555-0
Startpunkt Au bei Bad Aibling
PKW Autobahn A8 Ausfahrt Bad Aibling, rechts Richtung Bad Feilnbach, am Kreisverkehr weiter Richtung Au.

Downloads

Quelle

Chiemsee-Alpenland Tourismus