Derzeit keine übernachtung zu touristischen zwecken möglich!

Weitere Corona-Informationen hier >>

Unterkunft suchen

Über 1200 Hotels, Ferienwohnungen, Bauernhofunterkünfte …

Warenkorb
Wann wollen Sie an- und wieder abreisen?
Wieviele Personen reisen an?
erweiterte Suche

größte Auswahl garantiert

Bezahlung vor Ort

Ausgezeichnete Beratung und sichere Buchung (Ihre Daten werden mit SSL Technologie verschlüsselt übertragen und sind somit für Unbefugte nicht lesbar).

Tipp Themenweg

Wendelstein Streifzüge - Geologie Rundweg

Schwierigkeit Leicht
Länge 2.3 km Dauer 01:00 h
Aufstieg 152 m Abstieg 152 m
Höchster Punkt 1813 m Niedrigster Punkt 1670 m

Woraus bestehen eigentlich die Berge? Warum gibt es Höhlen im Wendelstein? Und was hat es mit der Eiszeit auf sich? Dieser Weg zeigt Interessantes zur Geologie im Allgemeinen und zum Wendelstein im Speziellen.

Eigenschaften aussichtsreich, geologische Highlights, Gipfel-Tour, Rundtour, suitableforfamilies, Bergbahnauf-/-abstieg
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Die Stationen zeigen die Unterschiede der Gesteine und machen die Höhen und Tiefen sowie die unvorstellbar großen Kräfte des Berges erlebbar. Die Inhalte fesseln geologisch Interessierte, Heimatverbundene und generell alle Neugierigen! Der Eintritt in die Schauhöhle kostet 2 €.

Gemeinsam mit der Wendelstein-Feldermaus Wendy kann man rätseln und knobeln. Wer gut aufpasst, die Augen aufhält und scharf nachdenkt, kann die Rätsel im Kinder-Quiz sicher gut lösen!

Wegbeschreibung

Unterhalb des Wendelsteinkircherls führt der Pfad am Gebäude des Bayerischen Rundfunks vorbei in Serpentinen hinauf zum 1.838 m hohen Aussichtsplateau mit Gipfelkreuz, Wendelinkapelle und Sternwarte. Der Aufstieg über einen gut gesicherten Wanderweg dauert etwa 20 Minuten. Belohnt werden die Gipfelstürmer mit einem einmaligen 360° Ausblick.

Zurück zur Bergstation geht es entweder die gleiche Strecke oder über den eindrucksvollen Panoramaweg (Trittsicherheit erforderlich!). Dieser zweigt kurz unter dem Wendelsteingipfel ab und führt über den sog. Ostgipfel zurück zum Bergbahnhof der Zahnradbahn. Einkehrmöglichkeit ist das Wendelsteinhaus.

Sicherheitshinweis
  • Bitte ziehen Sie dem Weg entsprechend angemessene Wanderschuhe an, welche Ihnen ausreichend Halt auch auf unebenen und steilen bzw. felsigen Wegen geben.
  • Besonders im Herbst ist darauf zu achten, dass am Boden liegendes Laub mögliche Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann.
Ausrüstung
  • Tragen Sie stets witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung, die Sie vor Kälte und Nässe bzw. Hitze und Sonne schützt.
  • Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit mit auf die Wanderung.
  • Sonnenschutz für Haut und Kopf ist der unverzichtbare Begleiter auf Wanderungen im Sommer.
  • Ein Handy für den Notfall schadet zusätzlich nicht!
  • Feste Wander- und Bergschuhe!

Weitere Sicherheitshinweise und die passende Ausrüstung fürs Wandern und Bergsteigen finden Sie in unseren Wandertipps

Tipp des Autors Für den Besuch der Wendelsteinhöhle ist selbst im Hochsommer eine Jacke nötig. Am besten ein 2 € Stück für den Eintritt bereithalten.
Startpunkt Panorama-Tafel Bergbahnhof
Öffentliche Verkehrsmittel

Anreise mit der Bahn:

Zur Seilbahn: Strecke München - Bayrischzell (RB 55) mit der Bayerischen Regiobahn (BRB) Oberland. Am Bahnhof Osterhofen aussteigen. Von hier 5-minütiger Fußweg zur Talstation der Seilbahn (in Sichtweite, Unterführung benützen).

Zur Zahnradbahn: Strecke München - Rosenheim - Kufstein/Innsbruck (RB 54) mit der BRB Chiemgau-Inntal. In Brannenburg aussteigen. Von dort führt ein landschaftlich reizvoller ca. 30-minütiger Fußweg zum Talbahnhof der Wendelstein-Zahnradbahn (beschildert, entlang des Kirchbaches, die Rosenheimer Straße überquerend vorbei am Otto von Steinbeis-Denkmal, unterwegs Naturlehrpfad, Kneippanlage).

Anreise per Bus mit der Wendelsteinringlinie

PKW

Zur Seilbahn (Osterhofen 90; 83735 Bayrischzell): Über die Autobahn A8, Abfahrt Irschenberg oder Weyarn, Landstraße nach Bayrischzell - Osterhofen. Direkt an der Straße liegt die Talstation der Seilbahn.

Zur Zahnradbahn (Sudelfeldstr. 106, 83098 Brannenburg): Über die Autobahn A8, am Autobahnkreuz Inntaldreieck auf A93 Richtung Innsbruck, dort 2. Ausfahrt Brannenburg, links abbiegen und immer geradeaus bis zum Parkplatz der Zahnradbahn (ausgeschildert).

Parken Großzügiger und asphaltierter Parkplatz an beiden Talstationen. In Brannenburg kostenlos - in Bayrischzell kostenpflichtigaber mit Rückerstattung der Parkgebühren bei Kauf eines Seilbahntickets!

Downloads

Quelle

Chiemsee-Alpenland Tourismus