Unterkunft suchen

Über 1200 Hotels, Ferienwohnungen, Bauernhofunterkünfte …

Warenkorb
Wann wollen Sie an- und wieder abreisen?
Wieviele Personen reisen an?
erweiterte Suche

größte Auswahl garantiert

Bezahlung vor Ort

Ausgezeichnete Beratung und sichere Buchung (Ihre Daten werden mit SSL Technologie verschlüsselt übertragen und sind somit für Unbefugte nicht lesbar).

König Ludwig II.

Visionär und Erbauer von Schloss Herrenchiemsee

Container
Herrenchiemsee-Koenig-Ludwig-II-gemaelde.jpg
© Bayerische Schlösserverwaltung www.schloesser.bayern.de
Container

Königlich regiert wurde Bayern seit vielen Jahrhunderten von den Wittelsbachern, erst 1806 wurde ein Königreich Bayern geschaffen und mit König Maximilian I. Joseph ein König ernannt. Nach der Verfassung von 1808 wurde 1818 auch die konstitutionelle Monarchie in Bayern eingeführt. Bis 1918 regierten Könige und Prinzregenten in Bayern, danach wurde Bayern zuerst Räterepublik, schließlich ein Freistaat.

Der Kini

Der berühmteste König war zweifelsohne König Ludwig II. (1845–1886), mit schillernden Beinamen wie „Märchenkönig", der erheblich Einfluss auf unsere Region Chiemsee-Alpenland hatte.

"Ein ewig Rätsel will ich bleiben mir und anderen" – so hatte Ludwig einst geschrieben. Sein Hang zu Pomp und moderner Technik, seine innovativen Ideen und Verspieltheit - seine Prachtbauten spiegeln all das wieder.

Immer noch fasziniert er bis heute die Menschen, zerrissen zwischen seinen Idealen und der modernen Welt. Seinen Ausweg schaffte er sich mit einer Gegenwelt, in der er Künste und Bauwerke hochhielt, die bis heute in unserer Region zu besichtigen sind.

Romantik und Technik

Von vielen als „Kini“ verehrt , erinnern viele Denkmäler, Vereine und natürlich seine Schlösser an einen außergewöhnlichen Mann. Technologische Neuerungen wie Elektrizität, Wasserklosetts oder Fototechnik ließ er einsetzen, um seine Vorstellungen von royalen Herrschaftsbauten zu realisieren.

Aber auch Kunstschaffende profitierten von seinem Mäzenentum und seinen Bauten: neben Richard Wagner dürfen die vielen Handwerksbetriebe nicht vergessen werden. Kunsthandwerk für Tuchwaren, Vergolder, Maler, Schnitzer aber auch Gartenbau siedelte sich in München und der Region an.

Schloss Herrenchiemsee

1878 wurde mit dem Bau des Schlosses angefangen und anders als Versailles als Privatresidenz geplant. Bis 1881 wurden die Privaträume fertiggestellt, doch König Ludwig II wohnte nur einige Tage auf Herrenchiemsee.

Das Königsschloss im Chiemsee wurde prunkvoll ausgestattet und übertraf sein verehrtes Vorbild, das französische Versailles, in Größe des Spiegelsaals, moderner Technik und Ausstattung: Sowohl die Fülle sowie Qualität der Textilien und der Porzellanausstattung sind unvergleichlich und sogar besser als in Versailles.

Herrenchiemsee war damals das teuerste Schloss und eine große Belastung für den bayerischen Staat, heutzutage jedoch wie die weiteren Schlösser Neuschwanstein und Linderhof ein touristischer Magnet.

Dem König auf der Spur

Dem König auf der Spur

Schloss Herrenchiemsee und Tourenvorschläge