Unterkunft suchen

Über 1200 Hotels, Ferienwohnungen, Bauernhofunterkünfte …

Warenkorb
Wann wollen Sie an- und wieder abreisen?
Wieviele Personen reisen an?
erweiterte Suche

größte Auswahl garantiert

Bezahlung vor Ort

Ausgezeichnete Beratung und sichere Buchung (Ihre Daten werden mit SSL Technologie verschlüsselt übertragen und sind somit für Unbefugte nicht lesbar).

Tipp Radfahren

Radeln am Chiemsee zu den Denkmälern König Ludwigs II.

Schwierigkeit Mittel
Länge 30.9 km Dauer 03:00 h
Aufstieg 153 m Abstieg 153 m
Höchster Punkt 604 m Niedrigster Punkt 517 m

Radeln entlang des Chiemsees und auf den Spuren König Ludwigs II. ...

Eigenschaften Einkehrmöglichkeit, aussichtsreich, Streckentour, kulturell / historisch
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Die Spuren König Ludwigs II. sind im Chiemsee-Alpenland immer noch allgegenwärtig. Das prächtige Schloss Herrenchiemsee auf der Herreninsel ist seine bekannteste Hinterlassenschaft. Er ließ das Schloss nach dem Vorbild Versailles' errichten. Das Schloss Herrenchiemsee hat bis heute nichts von seinem Reiz verloren und ist immer einen Besuch wert.

Aber auch an weniger bekannten Plätzen im Chiemsee-Alpenland wird an das Wirken König Ludwigs II. erinnert - kommen Sie mit auf eine Reise in die Vergangenheit und begeben Sie sich auf die Spuren des Königs...

Wegbeschreibung

Die Tour startet in Breitbrunn. Dort setzte der König stets mit dem Ruderboot auf Herrenchiemsee über. Grund hierfür war, dass Urfahrn mit rund 300 Metern die engste Stelle zwischen Festland und Insel markiert. Zur Erinnerung daran steht ihm zu Ehren an dieser Stelle ein Gedenkstein mit Inschrift.

Weiter geht es nach Rimsting. Dort errichtete König Ludwig II. im Jahr 1881 den ehemaligen Bahnhof. Der Haltpunkt diente ihm zu seiner Weiterreise auf die Herreninsel. Einige Meter südlich des Bahnhofs erinnert seit 1995 (dem 150. Todestag des Königs) ein kleines Denkmal in Form einer mannshohen Stahlsäule und einer Inschrift daran, dass König Ludwig II. hier stets mit dem Zug ankam, um auf die Insel weiterzureisen. Es findet sich ein weiteres Denkmal am Bahnof. Die sogenannte Königslinde wurde zur Erinnerung an die Besuche des Königs gepflanzt - genau an dem Platz, wo sich sein persönlicher Wartesaal zur Weiterreise befand.

Größtenteils auf dem Chiemsee Rundweg verlaufend, geht die Tour weiter in Richtung Süden, bis wir Prien am Chiemsee erreichen. Dort gilt es einiges zu entdecken - es befinden sich insgesamt drei Denkmäler in Prien:

  • Direkt in Prien-Stock vor den Schiffsanlegern am Hafen wurde zum 168. Geburtstag des Märchenkönigs eine rund drei Meter hohe Stele mit dem Konterfei König Ludwigs II. enthüllt.

  • Folgt man der Seepromenade, stößt man auf das nächste Denkmal. Auf den Schären, der kleinen Landzunge mit Blick auf Schloss Herrenchiemsee, ist ein Steindenkmal mit Inschrift aus dem Jahr 1973 zu finden.

  • Eine besondere Skulptur wurde am Strandbadgelände des PRIENAVERA Erlebnisbads aufgestellt. Diese besteht aus einem Stamm mit integriertem Gucklock in Richtung Schloss Herrenchiemsee sowie einer goldenen Büste König Ludwigs II.
    Bitte beachten Sie: das Kunstwerk ist nicht frei zugänglich - nur über das PRIENAVERA Erlebnisbad!

Vorbei am Chiemseepark-Felden ist die letzte Station der Tour schließlich Grassau. Auf dem Friedhof der Pfarrkirche wurde dort im Jahr 1911 ein Brunnen mit einem wasserspeienden Löwen sowie einem Konterfei des Königs und der Inschrift "Ludwig II., König von Bayern" errichtet.

Entlang der Strecke finden sich immer wieder tolle Bademöglichkeiten >>, z.B.

  • Strandbad Breitbrunn
  • Rimsting Strandbad
  • Strandbad Prienavera
  • Strandbad Schöllkopf Prien
  • Strandbad Chiemseepark-Felden

Weitere König-Ludwig II.-Denkmäler im Chiemsee-Alpenland:

  • Kolbermoor: Dort wurde im Jahr 1909 das erste Denkmal für König Ludwig II. außerhalb Münchens errichtet. Es handelt sich um ein Bronzedenkmal von König Ludwig II. mit Standbasis.
  • Rosenheim: König Ludwig II. spielt eine wichtige Rolle in der Stadtgeschichte, denn er verlieh Rosenheim im Jahr 1864 die Stadtrechte. Leicht zu übersehen und deshalb ein Geheimtipp - am Ziergiebel der Königsschule (heute private Wirtschaftsschule Dr. Kalscheuer) thront die Büste von König Ludwig II. über Rosenheim. Auch im Städtischen Museum finden Sie weitere interressante Fakten zu König Ludwig II. und der Stadtgeschichte Rosenheims.
  • Wasserburg am Inn: Dort ist im Lichthof des Rathauses ein aufwendig restauriertes und raumhohes Ludwig-Portrait des Malers Heinrich Dendl zu finden. Die Rathausbesucher schauen dem König vom Aufzug aus quasi direkt in die Augen. Der Lichthof ist während der Öffnungszeiten des Rathauses frei zugänglich.
Sicherheitshinweis
  • Überprüfen Sie vor dem Start immer die Lichtanlage, Bremsen, Reifen und Reflektoren Ihres Fahrrades!
  • Tragen Sie bei schlechter Sicht (Dämmerung, Dunkelheit, Nebel, etc.) helle, reflektierende Kleidung. Alternativ: Weste oder Fußbänder mit Reflektorstreifen.
  • Besonders im Herbst und Winter kann am Boden liegendes Laub mögliche Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken.
  • Bringen Sie am Fahrrad Ihrer Kinder zusätzlich hohe Fahrradwimpel an, damit auch die kleinsten Fahrer im Straßenverkehr gut wahrgenommen werden.
Ausrüstung
  • Sonnenschutz für Haut und Kopf ist der unverzichtbare Begleiter auf längeren Radtouren.
  • Ein Erste-Hilfe-Set, Luftpumpe und Ersatzschlauch sollten nie fehlen.
  • Unterwegs genügend trinken und an einen Notfall-Müsliriegel denken.
  • Kleidung sollte nach dem Zwiebelprinzip gewechselt werden können und atmungsaktiv sein. Wind- und Regenschutz ist wichtig!
  • Fahrradhelm und Sonnenbrille ist zu empfehlen.
  • Wenn Sie die Radtour in den Abendstunden planen, sollte ihr Fahrrad ordnungsgemäß beleuchtet sein.
  • Sicherheitsschloss, falls Sie während der Tour einkehren oder Ihr Fahrrad aus sonstigen Gründen länger unbeaufsichtigt lassen.
  • Ein Handy für den Notfall schadet nicht!

Weitere Sicherheitshinweise und Ratschläge zur passenden Ausrüstung für Ihre Radtour finden Sie in unseren Fahrradtipps.

Startpunkt Seestraße, Breitbrunn
Öffentliche Verkehrsmittel In den Sommermonaten verkehrt die Chiemseeringlinie rund um den Chiemsee (Anreise sowie Rückfahrt vom Zielpunkt, falls nicht per Rad).
PKW Autobahn A8 - Ausfahrt 106 Bernau am Chiemsee. Weiter in Richtung Prien am Chiemsee auf der Priener und Bernauer Straße. Dann auf der Rimstinger Straße nach Rimsting. Beim Kreiskehr erste Ausfahrt Richtung Breitbrunn.
Parken Im Ort Breitbrunn.

Downloads

Quelle

Chiemsee-Alpenland Tourismus