Bodensee-Königssee Radweg - Von Au bei Bad Aibling bis Grassau

Kondition 
Technik 
Erlebnis 
Landschaft 

Auf 418 Kilometern verläuft der Bodensee-Königsee-Radweg von Lindau, Allgäu, Pfaffenwinkel, Zugspitzregion, Tölzer Land, Tegernsee, Chiemsee-Alpenland, Chiemgau bis Berchtesgadener Land und überwindet 3310 Höhenmeter. Der Radweg verläuft vorbei an beschaulichen Dörfern mit eindrucksvollen Ausblicken zur Alpenkette.

Hier stellen wir Ihnen die oberbayerische Etappe von Bad Feilnbach über Neubeuern nach Rohrdorf, Aschau im Chiemgau, Bernau am Chiemsee bis Grassau vor, die über 50 Kilometer durch die Region Chiemsee-Alpenland führt, entlang Wendelstein, Chiemsee und Kampenwand.

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Startpunkt der Tour:

Bad Feilnbach

Zielpunkt der Tour:

Grassau

Beschreibung

Etappentour auf überwiegend befestigten Feldwegen, schwach befahrenen Straßen und Radwegen. Aufgrund von vereinzelten Steigungen und Gefällen sind Touren- und Trekkingräder empfehlenswert.

Wegbeschreibung

  • Bad Feilnbach ist ein Moorheilbad und Natur-Heildorf am Wendelstein mit bayerischer Gastronomie und Bayerns größtem Apfelmarkt im Oktober.
  • Neubeuern am Inn hat es wohl seiner traumhaften Lage im bayerischen Inntal und seinem herrlichen historischen Ortsbild zu verdanken, dass es schon 1981 zum schönsten Ort Deutschlands gekürt wurde. Sehenswert sind auch das Schloss und das Innschifffahrtsmuseum.
  • In Rohrdorf prägen wunderschöne Pfarrkirchen das Ortsbild.
  • Von Rohrdorf aus gelangt man ins romatische Priental nach Aschau im Chiemgau mit Schloss und Falknerei Hohenaschau. Ebenfalls startet dort die Kampenwandbahn auf die Kampenwand.
  • In Bernau am Chiemsee legt die Chiemseeschifffahrt ab zur Fraueninsel, auf der im 9. Jahrhundert ein Kloster errichtet wurde und die in ca. einer halben Stunde zu Fuß umrundet werden kann. Sie ist berühmt für ihre landschaftliche Einzigartigkeit als auch für die ausgesprochene Gastfreundlichkeit der Insulaner. Die Herreninsel mit dem Schloss Herrenchiemsee beherbergt ein weiteres Erbe des exzentrischen König Ludwigs II. Hier bindet der Salinen-Radweg an.
  • Lassen Sie sich nun bezaubern von altbayerischen Brauchtümern im verträumten Örtchen Grassau mit seinem Salz- & Moormuseum sowie dem Bayerischen Moor- & Torfmuseum.

Ausrüstung

  • Sonnenschutz für Haut und Kopf ist der unverzichtbare Begleiter auf längeren Radtouren.
  • Ein Erste-Hilfe-Set, Luftpumpe und Ersatzschlauch sollten nie fehlen.
  • Unterwegs genügend trinken und an einen Notfall-Müsliriegel denken.
  • Kleidung sollte nach dem Zwiebelprinzip gewechselt werden können und atmungsaktiv sein. Wind- und Regenschutz ist wichtig!
  • Fahrradhelm und Sonnenbrille ist zu empfehlen.

Weitere Sicherheitshinweise und Ratschläge zur passenden Ausrüstung für Ihre Radtour finden Sie in unseren Fahrradtipps.

Sicherheitshinweise

  • Überprüfen Sie vor dem Start immer die Lichtanlage, Bremsen, Reifen und Reflektoren Ihres Fahrrades!
  • Tragen Sie bei schlechter Sicht (Dämmerung, Dunkelheit, Nebel, etc.) helle, reflektierende Kleidung. Alternativ: Weste oder Fußbänder mit Reflektorstreifen.
  • Besonders im Herbst kann am Boden liegendes Laub mögliche Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken.
  • Bringen Sie am Fahrrad Ihrer Kinder zusätzlich hohe Fahrradwimpel an, damit auch die kleinsten Fahrer im Straßenverkehr gut wahrgenommen werden.

Anfahrt

Autobahn A8, Ausfahrt 100 "Bad Aibling", Bad Feilnbach.

Parken

Parkplätze am Busbahnhof und an der Tourist Info. Parkplatz am Jenbach an der Ackerpointstraße vorhanden.
Schwierigkeit mittel
Länge49,81 km
Aufstieg 174 m
Abstieg 180 m
Dauer 3,25 h
Niedrigster Punkt450 m
Höchster Punkt619 m
Eigenschaften:

Einkehrmöglichkeit

Download


Google-Earth
GPS-Track

Weitere Infos

Informationen zur Gesamtstrecke: www.bodensee-koenigssee-radweg.de

Quelle

Chiemsee-Alpenland Tourismus

Autor

Judith Simon