Grenzenlos Wanderweg Prien–Aschau

Kondition 
Technik 
Erlebnis 
Landschaft 
zwischen Oed und Dösdorf - © Autor: Sarah Auracher, Quelle: Prien Marketing GmbH
© Autor: Sarah Auracher, Quelle: Prien Marketing GmbH

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Startpunkt der Tour:

Zentrum Prien/Eichental

Zielpunkt der Tour:

Aschau/Bahnhof

Beschreibung

Die angegebenen Zeiten sind Richtwerte ohne Pausen. Die Zeiten können je nach eigener Kondition und Pausen stärker abweichen.

Von Prien aus geht es den gleichnamigen Fluß entlang ins Eichental (linke Seite vom Fluß), am Schützenwirt vorbei zum E-Werk. Wir folgen den Weg über Kaltenbach nach Hub (rechts Schleife oder linke Schleife) und gehen etwas bergauf nach Bauernberg (Golfplatz). In Vachendorf geht es rechts hinunter zurück zur Prien, über die Mühle nach Wildenwart. Kurz vor Wildenwart gehen wir im Wald (links) den Steig (Herzogweg) entlang nach Oed. Wir überqueren wieder die Prien und  verlassen den Wald und gehen nach Dösdorf. Von dort aus hinauf zum Leitenberg. Nach der Autobahnbrücke führt der Weg wieder hinunter ins Tal der Prien. Von hier aus folgen wir den Priendammweg bis nach Aschau.

Wegbeschreibung

stellenweise sehr schmale steile Wege/Pfade, gutes Schuhwerk erforderlich.
Bei 10 Minuten pro Kilometer ist man ca. 2,50 h unterwegs bis nach Aschau.

Öffentliche Verkehrsmittel

zwischen Prien und Aschau fährt die Chiemgaubahn (mit Zwischenhaltestellen)
Schwierigkeit mittel
Länge14,79 km
Aufstieg 346 m
Abstieg 274 m
Dauer 3,22 h
Niedrigster Punkt532 m
Höchster Punkt635 m
Eigenschaften:

Einkehrmöglichkeit

Download


Google-Earth
GPS-Track

Weitere Infos

http://www.tourismus.prien.de/de/main/grenzenlos_wanderweg_.htm

Quelle

Prien Marketing GmbH

Autor

Auracher Touristinfo