Riederinger Rundn

Kondition 
Technik 
Erlebnis 
Landschaft 

Eine rund 40 km lange Rad- und Wanderstrecke aufgeteilt in 5 Runden mit 11 attraktiven Stationen...

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Startpunkt der Tour:

Einstieg der Tour an allen Infopunkten möglich

Zielpunkt der Tour:

mehrere Zielmöglichkeiten

Beschreibung

Die Riederinger Rundn ist eine abwechslungsreiche und naturnahe Rad- und Wandertour in der schönen Simsseeregion. Teilweise geht es direkt am See entlang und man wird auf den Hügeln mit malerischen Ausblicken auf den See belohnt. Die in 5 Runden aufgeteilte Strecke führt an 11 ebenso authentischen wie attraktiven Stationen mit interessanten Themen rund um die Geschichte der Region vorbei. Unterwegs laden auch immer wieder beliebte Gasthöfe und Cafés zur Stärkung ein. Ein einzigartiger Weg zwischen Bergen und See!

Wegbeschreibung

Stationen der Rundtour:

Station 1: D(T)orfgeschichte - Niedermoosen
Station 2: Wertstoffkreislauf - Wertstoffhof
Station 3: Naschgarten - Riedering, Austraße
Station 4: Kirchen im Gemeindegebiet Riedering, Am Kirchberg
Station 5: Fische im Simssee, Ecking, Zufahrt zur Seegaststätte
Station 6: Energie - Obermühl, "Wagenstaller Naturkostmühle"
Station 7: Geologie - Moosen, Kranzbichlstraße
Station 8: Panoramablick - Söllhuben, Kapellenberg
Station 9: Brauchtümer und kirchliche Traditionen Söllhuben, Endorfer Straße
Station 10: Wolferkamer Künstler - Wolferkam
Station 11: Riederinger Persönlichkeiten am Riederinger Sportplatz

Die Rundtour beginnt mit der ersten Station in Niedermoosen, mit der Station D(T)orfgeschichte, die den bedeutenden Torfabbau in der Region veranschaulicht. Das weite Moor- und Filzengebiet im Südwesten von Rosenheim besticht mit seinem unverkennbaren landschaftlichen Charme. Wir folgen dem Weg über Unter- und Obermoosen nach Riedering zu Station 2, wo uns ein Puzzle über den Wertstoffkreislauf erwartet. Unweit dieser Station geht es zum Naschgarten, ein Ort der Ruhe, geschaffen vom Gartenbauverein Riedering mit der Möglichkeit, die leckeren sommerlichen Früchte zu kosten. Zuletzt werden in Riedering noch bei den Kirchen im Gemeindegebiet Halt gemacht. Weiter gehts auf einem ufernahen Weg nach Ecking zur Seegaststätte am Simssee, der 5. Station auf der Runde. Dort kann man sich direkt am See erholen und mit so mancher Schwimmrunde abfrischen. Wieder auf dem Rad fahren wir weiter nach Pietzing, auch ein schöner Badeplatz, und dann weiter nach Obermühl zur Station 6, der Wagenstaller Naturkostmühle mit Wasserspiel und Erklärungen zur Energieumwandlung. Die Route führt weiter über eine Brücke nach Moosen zur Kranzbichlstraße, bei der die Entstehungsgeschichte des Simssees und der Landschaft rundherum dargestellt wird. Zu Station 8 geht es bergauf nach Söllhuben zur Kapelle, dem einmaligsten Aussichtsplatz von Riedering. Dort kann man sich über die zu sehenden Berge anhand einer Schautafel informieren. In der Endorfer Straße im Ortskern von Söllhuben werden die einheimischen Bräuche und Traditionen in Form eines Puzzles dargestellt. Weiter geht es nach Wolferkam, zu den Wolferkamer Künstlern mit Einblick in das Atelier des Künstlers Michael Moroder. Die 11. und letzte Station führt uns wieder nach Riedering zum Sportplatz, wo die bekannten Riederinger Persönlichkeiten präsentiert werden.

Die Tour kann auch an verschiedenen Stationen abgekürzt bzw. in fünf Teilstrecken aufgeteilt werden.

  • Runde 1 (ca. 9,5 km, leicht):
    Station 1 D(T)orfgeschichte – Niedermoosen,
    Station 2 Wertstoffkreislauf – Wertstoffhof,
    Station 3 Naschgarten – Riedering, Austraße,
    Station 4 Kirchen im Gemeindegebiet Riedering – Am Kirchberg,
    Station 11 Riederinger Persönlichkeiten am Riederinger Sportplatz
  • Runde 2 (ca. 11,6 km, mittel):
    Station 3 Naschgarten – Riedering, Austraße,
    Station 4 Kirchen im Gemeindegebiet Riedering – Am Kirchberg,
    Station 11 Riederinger Persönlichkeiten am Riederinger Sportplatz
  • Runde 3 (ca. 9 km, mittel):
    Station 5 Fische am Simssee – Ecking, Zufahrt zur Seegaststätte,
    Station 6 Energie – Obermühl „Wagenstaller Naturkostmühle“,
    Station 10 Wolferkamer Künster – Wolferkam
  • Runde 4 (ca. 8,7 km, schwer):
    Station 6 Energie – Obermühl „Wagenstaller Naturkostmühle“,
    Station 7 Geologie – Moosen, Kranzbichlstraße
  • Runde 5 (ca. 7,2 km mittel):
    Station 8 Panoramablick-Söllhuben, Kapellenberg,
    Station 9 Brauchtümer und kirchliche Traditionen – Söllhuben,
    Station 10 Wolferkamer Künstler - Wolferkam

     

    (Schwierigkeitsangaben beziehen sich auf durchschnittlich konditionierte Radler)

Ausrüstung

  • Sonnenschutz für Haut und Kopf ist der unverzichtbare Begleiter auf längeren Radtouren.
  • Ein Erste-Hilfe-Set, Luftpumpe und Ersatzschlauch sollten nie fehlen.
  • Unterwegs genügend trinken und an einen Notfall-Müsliriegel denken.
  • Kleidung sollte nach dem Zwiebelprinzip gewechselt werden können und atmungsaktiv sein. Wind- und Regenschutz ist wichtig!
  • Fahrradhelm und Sonnenbrille ist zu empfehlen.
  • Wenn Sie die Radtour in den Abendstunden planen, sollte ihr Fahrrad ordnungsgemäß beleuchtet sein.
  • Sicherheitsschloss, falls Sie während der Tour einkehren oder Ihr Fahrrad aus sonstigen Gründen länger unbeaufsichtigt lassen.
  • Ein Handy für den Notfall schadet nicht!

 

Weitere Sicherheitshinweise und Ratschläge zur passenden Ausrüstung für Ihre Radtour finden Sie in unseren Fahrradtipps >>

Sicherheitshinweise

  • Überprüfen Sie vor dem Start immer die Lichtanlage, Bremsen, Reifen und Reflektoren Ihres Fahrrades!
  • Tragen Sie bei schlechter Sicht (Dämmerung, Dunkelheit, Nebel, etc.) helle, reflektierende Kleidung. Alternativ: Weste oder Fußbänder mit Reflektorstreifen.
  • Besonders im Herbst und Winter kann am Boden liegendes Laub mögliche Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken.
  • Bringen Sie am Fahrrad Ihrer Kinder zusätzlich hohe Fahrradwimpel an, damit auch die kleinsten Fahrer im Straßenverkehr gut wahrgenommen werden.

Anfahrt

A8 (Strecke München - Salzburg), Ausfahrt Rohrdorf, wir biegen im Ortskern in die Bahnhofsstraße links ab und folgen der Straße in Richtung Stephanskirchen.

Parken

Parkmöglichkeiten entlang der Strecke.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Rosenheim (Strecke München - Salzburg), von da ab weiter mit dem Bus (Linie 9493) nach Niedermoosen.
Schwierigkeit mittel
Länge40,42 km
Aufstieg 521 m
Abstieg 521 m
Dauer 3,00 h
Niedrigster Punkt469 m
Höchster Punkt651 m
Eigenschaften:

Rundtour Einkehrmöglichkeit

Download


Google-Earth
GPS-Track

Weitere Infos

Entdecken Sie weitere Radtouren im Chiemsee-Alpenland >>

Homepage der Riederinger Rundn >>

 

Die Riederinger Rundn wird vom Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und von ELER (Europäischer Landwirtschaftsfond für die Entwicklung des ländlichen Raums) gefördert und wurde am 22. Juli 2016 offiziell eröffnet.

Quelle

Chiemsee-Alpenland Tourismus

Autor

Gemeinde Riedering