Sameralm Schneeschuhwandern

Kondition 
Technik 
Erlebnis 
Landschaft 

Vom Ausgangspunkt, dem Wanderparkplatz Hintergschwendt/Aigen, laufen Sie – je nach Schneelage mit oder ohne Schneeschuhe – zunächst einen Forstweg hoch. An einer Weggabelung, dem „Stachus“, führt eine Abzweigung zur nicht bewirtschafteten Sameralm. Beim Anstieg auf den Haindorfer Berg werden Sie sich über die mitgenommenen Schneeschuhe freuen.

Schneeschuhwandern im Kampenwandgebiet - © Quelle: Gemeinde Bernau a. Chiemsee
© Quelle: Gemeinde Bernau a. Chiemsee

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Beschreibung

Zunächst präparierter Forstweg, Anstieg zum Haindorfer Berg in Serpentinen

Wegbeschreibung

Start vom Parkplatz Hintergschwendt/Aigen, Forstweg bis zur Wegkreuzung ("Stachus"), Weg zur Sameralm (nicht bewirtschaftet), Aufstieg zum Haindorfer Berg, auf demselben Weg wieder zurück

Anfahrt

Autobahn A8 München-Salzburg, Ausfahrt Bernau, an der Ampel rechts in die Aschauer Straße, Richtung Aschau, Abzweig zur Seiseralm und weiter bis Hintergschwendt bis zum Wanderparkplatz Hintergschwendt/Aigen

Parken

Wanderparkplatz Hintergschwendt/Aigen
Schwierigkeit mittel
Länge4,04 km
Aufstieg 300 m
Abstieg 300 m
Dauer 2,30 h
Niedrigster Punkt825 m
Höchster Punkt1100 m
Eigenschaften:

Rundtour

Download


Google-Earth
GPS-Track

Quelle

Gemeinde Bernau a. Chiemsee

Autor

Gemeinde Bernau a. Chiemsee