Religiöse Veranstaltungen

Besuchen und erleben Sie sakrale Veranstaltungen in der Natur oder in den Gotteshäusern...

Berggottesdienste

Von Mai bis Oktober werden Gottesdienste auch in luftigen Höhen gefeiert. Das ist ein Erlebnis der besonderen Art!

  • Seit dem Jahr 1889 steht das "Wendelsteinkirchlein" auf dem Gipfel des oberbayerischen Aussichtsbergs Wendelstein. Rund 20 Jahre später entstand die Wendelstein-Zahnradbahn. So können Gäste heute bequem von der Talstation in Brannenburg das Gipfelplateau und die Kirche erreichen. Bis zum 20. Oktober hat man jeden Sonntag um 11 Uhr die Gelegenheit, eine Messfeier zu besuchen. Die Bahn fährt ab 9 Uhr. Auf dem Gipfel warten auch Höhle, Gipfelpfad und Gastronomie auf die eifrigen Wendelstein-Besucher. Der Wendelstein ist 1838 Meter hoch und der höchste Berg im Chiemsee-Alpenland.
  • Ebenfalls regelmäßig findet die Bergmesse in der Bergkirche St. Josef in Wall bei Niederaudorf statt. Termine sind Sonntags 8:45 Uhr (außer 4. So. im Monat und 2. Feiertage), Kontakt: Pfarramt Niederaudorf, Tel. 08033/3021613
  • Regelmäßige Gottesdienste auf dem Petersberg finden durch das Pfarramt Flintsbach statt. Weitere Informationen zur Bergmesse Petersberg >>
  • In beeindruckender Bergkulisse findet alljährlich am letzten Sonntag im August eine Bergmesse unterhalb des als Mahnmal errichteten Gipfelkreuzes der Kampenwand an der Kapelle neben der Steinlingalm statt. In Erinnerung an die Kriegsopfer und die Vermissten des Chiemgaus machen die über 400 Mitwirkenden wie Fahnenabordnungen, Gebirgsschützen und Musiker die Gedenkfeier zu einem ganz besonderen und außergewöhnlichen Ereignis. 

Berggottesdiente der Evangelisch-Lutheranischen Kirche in Bayern >> 

Weitere Bergmessen >>

Zum Veranstaltungskalender der Gottesdienste in der Region >>

Goldene Samstage

Dieser fromme Brauch, den Samstag der Gottesmutter Maria zu weihen und sie an diesem Tage in besonderer Weise zu verehren, dürfte wohl bis in das apostolische Zeitalter zurückreichen. Diese drei Samstage, an denen Maria an vielen Orten besonders verehrt wird, werden auch die "drei Goldenen Samstage" genannt. Es sind jene drei Samstage, die unmittelbar auf das Fest des heiligen Erzengels Michael (29. Sept.) folgen. Diese Tradition geht bis ins 14. Jahrhundert zurück. Das waren Tage der inneren Erneuerung, bei dem der Mensch durch eine Beichte seine Seele reinigte, sich mit Gott durch die Fürbitte der Gottesmutter wieder versöhnte. "Golden" werden diese genannt, weil die Tage so fruchtbar waren für das Heil der Seele. In unserer Region werden die "Goldenen Samstage" in Nußdorf am Inn in der Kirche Kirchwald gefeiert.

Orgelkonzerte

Religiöse Bildung durch Pilgerwanderungen und Kirchenführungen

Das Bildungswerk Rosenheim bietet Vorträge, Veranstaltungen, Kirchenführungen und Weiterbildungen an. Zum Bildungswerk Rosenheim e.V.>>

Suchen & Buchen

    Detailsuche »
Kirchen. Klöster. Kapellen

Kirchen. Klöster. Kapellen

Die Kirchenkarte enthält 94 Kirchen, Klöster und Kapellen aus der Region Chiemsee-Alpenland und bietet Vorschläge für 17 "Runden" für besondere Ausflüge und zu Orten zum Entschleunigen.

hier online blättern >>

Unser Tipp!

Unser Tipp!

Weitere Kraftorte im Chiemsee-Alpenland...