Heilige Quelle bei der Schnappenkirche Quelle

Fast vergessenes Quellheiligtum...

Kaum einer kennt die Quelle bei der Schnappenkirche hoch über Marquartstein. Doch war sie einst der Ursprung dieses heiligen Ortes. Einzig ein Holzkreuz kündet noch von einer besonderen Quelle und nicht eines normaln Bergbächleins. Etwas versteckt im Wald unterhalb der Kirche gelgegen fließt das Wasser munter aus einer vermoosten Steinfassung am Hang. Das Wasser ist sehr klar und trinkbar. Ursprünglich soll diese Stelle ein Quellheiligtum gewesen sein, da früher noch eine hölzerne Brunnenkapelle über der Quelle zu finden war. Sie war dem heiligen Wolfgang geweiht und soll laut Überlieferungen bereits im 12. Jahrhundert erbaut worden sein. Doch war die erste Erwähnung des Kirchleins samt Quelle im 16. Jahrhundert und wurde als beliebtes Wallfahrtsziel beschrieben. Viele Geschichten ranken um das Brünnlein und den Ort drumherum. Vor allem wurde dieser Ort gerne als Wasser- und Frauenkultort bezeichnet. Im 17. Jahrhundert entstand dann die naheliegende Schnappenkirche.

Zur Schnappenkirche pilgern nicht nur Wanderer und Bergradler, nein auch Sennerinnen und Wallfahrer aus dem Tal machen sich auf dem Weg die Kirche mit der einzigartigen Aussicht über das Achental zu besuchen.

Kontakt

Touristinformation Marquartstein
Rathausplatz 1
83250 Marquartstein

Telefon +49 (0)8641 6995-58

www.marquartstein.de/de/gemeinde


Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.