Unterkunft suchen

Über 1200 Hotels, Ferienwohnungen, Bauernhofunterkünfte …

Warenkorb
Wann wollen Sie an- und wieder abreisen?
Wieviele Personen reisen an?
erweiterte Suche

größte Auswahl garantiert

Bezahlung vor Ort

Ausgezeichnete Beratung und sichere Buchung (Ihre Daten werden mit SSL Technologie verschlüsselt übertragen und sind somit für Unbefugte nicht lesbar).

Skitouren

Unser Überblick über ausgewählte Skitouren und geführte Skitouren im Chiemsee-Alpenland sowie wichtige Tipps

Auf Skitour gehen, heißt in der winterlichen Landschaft Natur pur zu genießen. Die Touren selbst kann man gemütlicher oder sportlicher gestalten, ebenso das Ziel, sei es eine winterliche Hütteneinkehr oder einen Berggipfel mit weiter Fernsicht und einer schönen Abfahrt.

Wichtig: Wer sich als Anfänger noch nicht mit Lawinenkunde, Gelände oder eigener Ausrüstung auskennt, dem empfehlen wir eine geführte Skitour.

Bitte beachten Sie, gerade im alpinen Gelände, die Lawinenwarnstufen und den Bergwetterbericht. Der Lawinenlagebericht muss auch richtig interpretiert werden können. Eine Hilfestellung liefert der Deutsche Alpenverein. Beachten Sie die Anforderungen an Ihre Ausrüstung!

Tourenvorschläge
Tourenvorschläge

Tourenvorschläge

Stöbern Sie hier durch die vom DAV erstellten Skitouren.
Im ungesicherten Gelände bewegen Sie sich auf eigenem Risiko. Eine Haftung wird nicht übernommen.

Tipps rund ums Skitourengehen
Tipps rund ums Skitourengehen

Tipps rund ums Skitourengehen

Wissenswertes rund um eine Skitour:

  • Dem Wetter angepasste Kleidung tragen (Funktionswäsche, Wander-/Skisocken, Fleecejacke, Tourenhose, ggfs. Regenjacke, Handschuhe, Mütze, ggfs. Wechselwäsche)
  • Rucksack mit Müsliriegel und Thermoskanne sowie Handy mit genügend Akku
  • Naturschutzgebiete und Wald-Wild-Schongebiete respektieren
  • Touren bei Tageslicht begehen und nicht bei Dämmerung oder Nacht
  • Stirnlampe oder Taschenlampe sollten für Notfälle in den Rucksack
  • Erste-Hilfe-Set und Rettungsdecke (evtl. Biwacksack)
  • Sonnenbrille und Sonnencreme

Für Touren außerhalb präparierten Geländes sind zusätzlich folgende Maßnahmen zu beachten:

  • Detaillierte Tourenplanung – nur den GPS Track herunterzuladen oder den Weg auf einer Website anzuschauen, ist noch keine Tourenplanung. Schlüsselstellen, Bergwetter, Lawinenlagebericht und das nicht nur am Tag davor, sondern auch am Morgen der Tour überprüfen. Die Gefahrenstufe und Werte müssen zwingend auch interpretiert werden können. Einen Plan B und eine Alternativtour sollten ebenfalls bereits im Voraus bedacht werden.
  • Selbsteinschätzung: Eigene Kenntnisse und Fähigkeiten richtig einschätzen.
  • Notfallausrüstung: LVS Gerät, Schaufel, Sonde. Die Ausrüstung muss auch fachgerecht eingesetzt werden können. Dies wird in Schulungen vertieft.
  • Im freien Gelände sollten die Verhältnisse und Bedingungen permanent beobachtet und Verhalten angepasst werden.
  • Nicht allein in freies Gelände gehen, sondern nur in einer Gruppe
  • Entlastungsabstände einhalten.
"Natürlich auf Tour"
"Natürlich auf Tour"

"Natürlich auf Tour"

DAV-Kampagne aus dem Projekt "Skibergsteigen umweltfreundlich" sowie "Wildtiere und Skilauf im Gebirge" mit ausgewiesenen Wald-Wild-Schongebieten

Besonders im Winter sollten Tiere nicht gestört werden. Sie überleben durch Anpassung und Energieeinsparungen. Fluchtreaktionen kosten den Tieren viel Energie und können soweit führen, dass sie den Winter nicht überleben. Die DAV-Kampagne dient zur Sensibilisierung bzw. Abgrenzung der Winterruhezonen für Wildtiere im Zusammenspiel mit empfohlenen Routen für Skitourengeher und Schneeschuhwanderer.

Natürlich auf Tour: Großer Traithen und Brünnstein
Natürlich auf Tour: Brünnsteinschanze und Brünnstein
Natürlich auf Tour: Rund um Hochries und Riesenberg
Natürlich auf Tour: Geigelstein
Natürlich auf Tour: Rund um das Wildalpjoch
Natürlich auf Tour: Rund um Großer und Kleiner Traithen
Alpine-Gefahren_DAV.jpg
Weitere Infos für den Winter

Weitere Infos für den Winter