Unterkunft suchen

Über 1200 Hotels, Ferienwohnungen, Bauernhofunterkünfte …

Warenkorb
Wann wollen Sie an- und wieder abreisen?
Wieviele Personen reisen an?
erweiterte Suche

größte Auswahl garantiert

Bezahlung vor Ort

Ausgezeichnete Beratung und sichere Buchung (Ihre Daten werden mit SSL Technologie verschlüsselt übertragen und sind somit für Unbefugte nicht lesbar).

Innradweg

Der Fernradweg führt am Inn entlang auf 520 km von der Schweiz über Österreich nach Deutschland. Eine etwas leichtere Alpendurchquerung - immer flussabwärts!

Container
innradweg-radfahren-wasserburg.jpg
innradweg-inntal.jpg
wasserburg-marienplatz-innradweg-(c)innradewg-chiemsee-alpenland-tourismus.jpg
rosenheim-max-josefs-platz-innradweg-(c)innradewg-chiemsee-alpenland-tourismus.jpg
inndamm-kiefersfelden.jpg
innradweg-rosenheim-schifffahrtsdenkmal.jpg
innradweg-fahrrad.jpg
innradweg-logo.png

Mit dem Trekkingrad über die Alpen? 

Der Innradweg macht´s möglich. Sie benötigen kein Mountainbike oder Ebike, um vom Ursprung des Inns bis zu seiner Mündung zu kommen.

  • Sie starten beim höchsten Punkt bei Maloja im Engadin (Schweiz). Dort auf 2.484 m entspringt der Inn und fällt als kleiner Bergbach fast 700 Meter ins Tal. Hier beginnt der Innradweg bei ca. 1.897 m, führt von Ost nach West durch die Tiroler Alpenkette, bis er bei Kiefersfelden auf das hügelige Alpenvorland in Bayern trifft. Immer weiter stromabwärts an Rosenheim und Wasserburg vorbei endet er in Passau (Deutschland), wo man schließlich 1.503 Höhenmeter hinter sich gelassen hat.
  • Zwei kleinere Gegenanstiege in der Schweiz (bei Scuol) sind zu meistern, ab Tirol verläuft der Weg meist eben.
  • Ab Kiefersfelden im Chiemsee-Alpenland fahren Sie auf breiten Radwegen stromabwärts, immer mit leichtem Gefälle.

Vom kleinen Bach bis zum ruhigen Strom

Der Innradweg ist einer der größten europäischen Themenwege: Sie begleiten den Inn 520 Kilometer lang vom ursprünglich kleinen Rinnsal in den Alpen bis zum mächtigen Strom, wenn er in Passau in die Donau mündet. Und wer dem Inn bis zum Ende folgen will: Von Passau könnten Sie den Donauradweg starten, der an der Donau entlang über Wien (Österreich), Bratislava (Slowakei), Budapest (Ungarn) und Belgrad (Serbien) schließlich bis zur Mündung ins Schwarze Meer führt.

Drei Länder mit viel Kultur und Natur

Der Inn fließt durch drei Länder, Sie fahren durch unterschiedlichste Natur- und Kulturlandschaften:

  • Schweiz: das Engadin ist bekannt für seine touristischen Toporte wie St. Moritz und seine ursprüngliche Naturlandschaften. Und auch bekannt für seine markanten Ortsfassaden wie in den Bergsteigerdörfern Lavin, Guarda und Ardez. Hier folgen Sie dem Inn als immer größer werdenden Bach.
  • Österreich: Ab Landeck weitet sich das Inntal immer mehr und Sie streifen viele Nebentäler und Orte wie Landeck, Innsbruck und Kufstein auf dem flacher werdenden Innradweg - immer umgeben von der imposanten Tiroler Bergwelt.
  • Deutschland: Zwischen Kufstein und Kiefersfelden wechseln Sie nun auf den bayerischen Abschnitt des Innradwegs und erleben die Urlaubsregion Chiemsee-Alpenland.
    • Hier durchqueren Sie die hügelige Voralpenlandschaft und abwechslungsreiche Naturlandschaften mit Seen, Mooren und Aulandschaften, flankiert von großer Kultur wie Herrenchiemsee.
    • Im Chiemsee-Alpenland tauchen Sie ein in die historische Nutzung des Inns als Transportweg und Lebensader für Orte wie Kiefersfelden, Neubeuern, Nußdorf, Rosenheim und Wasserburg. Viele Museen und Hausfassaden zeugen heute von ihrer Handelsvergangenheit.
    • Im Chiemsee-Alpenland verläuft der Innradweg auf östlicher und westlicher Seite vom Inn. So können Sie je nach Geschmack streckenweise die Innseite wechseln.
    • In Bayern können Sie über viele Innbrücken auf die andere Innseite wechseln, auch in Mühldorf und Altötting; ab Simbach auch auf die oberösterreichische Inn-Seite an Orten vorbei wie Obernberg und Schärding.

Warum sollten Sie einmal den Innradweg gefahren sein?

  • Viele historische Orte am Weg mit kulturellen Sehenswürdigkeiten
  • abwechslungsreiche Naturlandschaften: See- und Flussufer,  Aulandschaften, grüne Hänge des Voralpenlands und schroffe Felsmassive der Alpen
  • Alpenüberquerung möglich auch mit dem Trekkingrad
  • Von der Quelle bis zur Mündung: der Radweg am Inn entlang
Innradweg Gesamtverlauf und Etappen
Innradweg Gesamtverlauf und Etappen

Innradweg Gesamtverlauf und Etappen

Der Innradweg hat eine Gesamtlänge von 520 Kilometer, er kann in beliebige Tagesetappen eingeteilt werden. Startpunkt ist Maloja (Schweiz), er endet in Passau (Deutschland). Hier stellen wir Ihnen auch noch die Teiletappe im Inntal von Kufstein via Rosenheim nach Wasserburg a.Inn vor mit den Varianten östlich und westlich vom Inn. Alle Informationen mit Höhenprofil und GPX-Daten zum Download!

Übersichtskarte Innradweg Maloja-Passau
Übersichtskarte Innradweg Maloja-Passau
Sehenswürdigkeiten im Chiemsee-Alpenland entlang des Innradwegs
Sehenswürdigkeiten im Chiemsee-Alpenland entlang des Innradwegs

Sehenswürdigkeiten im Chiemsee-Alpenland entlang des Innradwegs

Entlang des Innradwegs im Chiemsee-Alpenland tauchen Radfahrer von Kiefersfelden bis Wasserburg a.Inn in die Kultur und Natur unserer Region ein.

Nach so vielen Bergen ist die letzte Etappe vom Innradweg einfach abwechslungsreich. 

  • Die Naturlandschaft im Chiemsee-Alpenland ist geprägt von der ehemaligen Gletscherlandschaft des Voralpenlands. Über 30 Seen liegen in hügeliger Umgebung, der größte davon ist der Chiemsee.
  • Sie erleben echte bayerische Küche, Traditionen und Veranstaltungen in der Region. In Neubeuern, Wasserburg und Nußdorf pflegen Schiffleutvereine die Tradition der Innschiffer mit Festen, Umzügen und dem Erhalt der Originaltrachten. Nahui, in Gotts Nam!
  • Streifen Sie durch die Städte Rosenheim und Wasserburg a.Inn, die in schöner Inn-Salzach-Architektur erbaut sind. Neubeuern ist ein Schmuckstück der Lüftlmalerei. Unser Tipp: Nehmen Sie an einer Stadtführung teil!
  • Besuchen Sie eins der vielen Museen, die über die historische Innschifffahrt und den Handelsweg über den Fluss berichten.
  • Oder fahren Sie über den Inn mit dem Boot: in Kiefersfelden gibt es die Innfähre, in Wasserburg eine Innschifffahrt.
  • Nutzen Sie die Zeit für einen lohnenswerten Abstecher zum „Bayerischen Meer“ mit dem Märchenschloss von König Ludwig II.. Oder entspannen Sie sich in den Thermen von Bad Aibling und Bad Endorf. Nutzen Sie unser Bahnnetz, das Sie (auch mit Fahrrad) zu den verschiedenen Orten bringt. Bad Aibling ist direkt mit dem Mangfallradweg vom Inn aus zu erreichen.