Herbstliche Schmankerl im Chiemsee-Alpenland: Vom Apfelmarkt bis zum Almabtrieb

Bernau am Chiemsee (Chiemsee-Alpenland Tourismus, September 2017) – Der Herbst ist eine der besten Zeiten um die Traditionen und die kulinarischen Köstlichkeiten des Chiemsee-Alpenlands zu erkunden. Eine Vielzahl an traditionellen Veranstaltungen lässt das bäuerliche Brauchtum aufleben. Die herbstlichen Feste und Märkte warten mit regionalen Köstlichkeiten auf und erfreuen sich jedes Jahr großer Beliebtheit.

Freude und Genuss im Rosenheimer Bauernherbst
Vom Erntedankzug bis zum Leonhardiritt – das ist der Rosenheimer Bauernherbst! Die Besucher genießen die letzten warmen Tage im Jahr und flanieren über regionale Märkte. Zahlreiche Landwirte vermarkten im goldenen Herbst ihre erntefrische Ware auf Wochenmärkten und in Hofläden. Besonders bekannt ist die Schmankerlstraße auf dem Ludwigsplatz in Rosenheim. Am 29. September laden dort wieder über 30 Aussteller zum Probieren und Genießen ein. Doch nicht nur die bunten Herbstmärkte mit ihren kulinarischen Genüssen sind fester Bestandteil des Veranstaltungskalenders, sondern auch die traditionellen Feste bei denen jahrhundertealte Bräuche fortgeführt werden. Den Auftakt machen die zahlreichen Erntedankfeste mit Gottesdiensten, Festumzügen und farbenfroher Dekoration. Auf den traditionellen „Kirta“-Festen an Kirchweih erfreuen sich Jung und Alt am „Kirtahutschn“, dem Schaukeln auf einem bis zu fünf Meter langen Holzbrett. Spezielle Kirta-Gerichte sind der traditionelle Gänse- oder Entenbraten und die süße „Kirta“-Nudel.
Alle Veranstaltungen und Informationen zum Bauernherbst unter www.chiemsee-alpenland.de/bauernherbst.

Almabtrieb im Bergsteigerdorf Sachrang
Der Almsommer neigt sich dem Ende und die Almen werden winterfest gemacht. Auch die Tiere müssen zurück in ihr Winterdomizil ziehen. Am 16. September ziehen rund 30 Kühe vom Geigelstein zurück in die heimatlichen Stallungen im Tal. Gegen Mittag werden die geschmückten Rinder im Bergsteigerdorf Sachrang erwartet. Bereits seit Ende August bereiten sich die Sennerinnen und Senner auf den festlichen Almabtrieb vor. Für den Abstieg werden die Kühe traditionellerweise mit festlichem Blumenschmuck und Glocken ausgestattet. Im Dorf erwartet die Besucher ein prachtvoller Anblick, Glockengeläut und eine leckere Brotzeit, die vom Sachranger Dorfladen bereitgestellt wird. Mehr unter: www.chiemsee-alpenland.de/veranstaltungen (Stichwort Almabtrieb).

Bayerns größter Apfelmarkt in Bad Feilnbach
Rund 30.000 Besucher strömen jedes Jahr auf den Apfelmarkt am Fuße des Wendelsteins. Vom 6. bis 8. Oktober locken die Aussteller mit süßen Köstlichkeiten wie Apfelbrot, Apfelkaramelcreme, aromatischen Apfelschnaps und -wein sowie mit feinster Handwerkskunst nach Bad Feilnbach. Wer es lieber salzig mag, hat die Wahl zwischen verschiedenen Schmankerln – vom Holzofenbrot bis zum Fisch. Natürlich können Besucher auch erntefrische Ware wie Äpfel, Zwetschgen, Kartoffeln von den Landwirten kaufen. Zudem begeistert das abwechslungsreiche Rahmenprogramm in- und außerhalb des Festzelts die Gäste.
Mehr über den Apfelmarkt unter www.chiemsee-alpenland.de/veranstaltungen (Stichwort Apfelmarkt) oder www.bad-feilnbach.de.
Weitere Informationen gibt es im Chiemsee-Alpenland-Infocenter unter Telefon +49 (0)8051 96555-0 bzw. per Email unter info@chiemsee-alpenland.de oder online auf der Website www.chiemsee-alpenland.de.

Daten & Fakten zur Region

  Fact Sheet  (pdf - 675,54 kB)